Trainieren wie die Profis!

Sobald das Kegeln vom einfachen Hobby und Freizeitkegeln in das Sportkegeln übergeht, stellt sich die Frage nach einem effektiven Trainingsplan. Wenn Sie also schon bald Erfolge erlangt wollen, sollte ein ernsthaftes und gezieltes Training von nun an den Sport organisieren. Es gilt nicht nur an der Ausdauer zu arbeiten. Studieren Sie auch die Grundstellung, Kugelhaltung, Schrittlänge sowie Handstellung beim Abwurf ein. Kegeln ist ein sehr technischer Sport dessen Bewegungsabläufe immer wieder korrigiert werden müssen, bis sie richtig sitzen und beinahe automatisch ablaufen. Der Schlüssel für eine erfolgreiche Saison liegt in der Beherrschung der Technik und in der Fähigkeit, einerseits exakte Holzzahlen erzielen zu können, sowie sich auf die unterschiedlichen Bedingungen der Bahnarten einzustellen.

Eine Spieler greif eine Kegelkugel, um zu trainieren

Vom Freizeitsport zum Profi

Steht der Entschluss fest, das Kegeln auf professionellem Niveau betreiben zu wollen, liegt der Schritt zum Training im nächsten Verein nahe. Training allein kann auf Dauer sehr frustrierend sein und bedarf einer praktischen Anleitung durch einen Profi. Es gibt zwar allerhand Literatur und Quellen im Internet wie diese, die das Kegeln detailliert beschreiben, aber einen echten Trainer kann nichts ersetzen. Dieser beobachtet, korrigiert und zeigt dem Trainierenden worauf er achten muss und welche Abläufe noch nicht optimal funktionieren. Da die Umstellung auf ein professionelles Niveau Zeit in Anspruch nimmt sollte genügend Geduld mitgebracht werden beim Training. Ist der Kegler darauf eingestellt, dass Fortschritte nicht unmittelbar sichtbar werden, lässt er sich nicht gleich zu Beginn frustrieren und trainiert konsequent weiter.

Kegeltraining im Detail

Auch wenn einige das Hobbykegeln gemeinhin als gemütlicher Seniorenzeitvertreib belächeln und ein Imageproblemen hat, ist das Sportkegeln sowohl Leistungs- und Präzisionssportart als auch olympische Disziplin. Der richtige Auflagepunkt der Kegelkugel, die Geschwindigkeit und die Koordination der Bewegungsabläufe trennen die Amateure von den Profis. Nicht zu unterschätzen ist auch die Kraft und Ausdauer, welche reguläre Wettkämpfen fordern, da Sie meistens viele Würfe direkt hintereinander spielen und die Durchgänge sehr intensiv sind. Somit erleichtert auch gezielter Muskelaufbau in den Armen, aber auch in den Oberschenkeln das Spiel und unterstützt das Training. Auch Muskelkater und Verspannungen haben auf diese Weise kaum eine Chance.

8 Kommentare zu “Trainieren wie die Profis!

  1. Reichenbächer,ulrich
    3. November 2015 at 20:59

    Ich bin im freizeitclub 1x pro Woche auf der Kegelbahn. Mit durschnittlichen Ergebnissen
    Bei 25 volle und 25 räumen so zwischen 170 – 200 Holz. Ich komm aus thüringen, gibt es
    Da mal eine Möglichkeit einen kurzlehrgang Kegeln zu besuchen (2-3 Tage).
    Mit freundlichen Grüßen
    Ulrich Reichenbächer

    • Bianca
      10. Januar 2017 at 16:49

      Grundsätzlich gibt es keinen Kurzlehrgang für das Kegeln. Was du aber machen kannst ist die Kegelbahn mieten um da zu trainieren. Das machen die Profis auch. Deine Ergebnisse sind ganz ordentlich spreche da aus eigener Erfahrung. Ich hoffe du hast noch Freude am Kegeln.

      • Erich
        22. Mai 2018 at 14:00

        „Ganz ordentlich“.
        Wo willst du mit 200 Holz pro Bahn spielen? Kreisklasse.
        Höre bitte auf den Nachwuchs des Kegelsports derlei zu verblenden.

  2. Marco Ohlhäuser
    10. Dezember 2017 at 22:58

    Hallo liebe Sportfreunde,
    Ich suche Trainingspläne für eine Landesliga Mannschaft die momentan etwas ihrer Form hinterher rennt.
    Jede Hilfe ist nützlich.
    Antworten bitte an Marco.Ohlhaeuser@googlemail.com

  3. Mathias Pirker
    17. Februar 2018 at 04:00

    Ich benötige.einen Trainingsplan für sportkegeln, wo kann ich diesen erhalten! Danke, lg. Mathias

    • Norbert Seiringer
      19. Februar 2018 at 22:10

      Hallo Mathias,
      wenn du noch Trainingsunterlagen für Sportkegeln benötigst melde dich unter
      über meine Adresse norsei5812@ googlemail.com

      • Pirker Mathias
        10. Juli 2018 at 19:11

        ich bin Pensionist und habe mit 30 Jahren Sportkegeln ausgeübt, leider mußte ich aus gesundheitlichen Gründen das Kegeln beenden, heute bin ich Pensionist und habe vor 5 Jahren doch wieder angefangen und trainiere mit Gleichaltrigen, welche neu angefangen haben. Sie wollen haben, dass ich ihnen behilflich bin!
        Daher meine Anfrage um eine unterstützung zu suchen!
        ich werde mich an deine E-Mailadresse richten! Danke und Gut Holz, Mathias

  4. 25. April 2018 at 12:10

    Es wird Zeit!
    Für die zahlreichen lizensierten und nicht lizensierten Übungsleiter ein Handbuch für das Kinder- und Jugendkegeln zu entwickeln.
    In diesem sollten Erfahrungen von langjährigen Trainern sowie Grundsätze und Besonderheit für Ü-Leiter und Betreuer enthalten sein.
    Danke!
    LG
    Hans-Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.