Kegeln mit Kindern

Kindergeburtstage sind ganz besondere Ereignisse, an die sich viele auch noch im Erwachsenenalter gern zurück erinnern. Partyspiele wie Topfschlagen oder Schaumkuss-Wettessen sind beliebte Klassiker. Je älter die Kinder allerdings werden, desto mehr Energie entwickeln sie und desto mehr steigen die Ansprüche an das Fest.

Freizeitparks sprengen oftmals das Familienbudget, im Kino fällt das Stillsitzen schwer und den Zoo kennen die kleinen Gäste meist schon in- und auswendig. Viele Eltern beschäftigt deshalb die Frage, wie sie die kleine Feiergesellschaft am wichtigsten Tag des Jahres sinnvoll beschäftigen können. Kegeln ist da genau richtig, denn dabei können sich die Kinder bewegen, spielen und haben jede Menge Spaß in der Gruppe.

Spaß auf der Kegelbahn

Eine Kegelbahn anzumieten, ist eine vergleichsweise günstige Option für einen Kindergeburtstag. Außerdem lenkt die Sportart die meist in Unmengen vorhandene Energie der Kleinen in sinnvolle Bahnen. Das Kegeln fordert die Geschicklichkeit, Treffsicherheit und Kraft von Kindern. Zugleich sorgt es für viel Spaß, denn es kurbelt die Stimmung in der Gruppe an und fördert spielerisch den Ehrgeiz der Kinder.

Haben ersteinmal alle Kinder ihre Kegelschuhe über die Füße gestreift, können Eltern die Party entspannt angehen. Denn die Kinder bewegen sich gut überschaubar zwischen Bahn und Aufenthaltsraum. Lediglich an der Ausgabe der Kugeln sollten die Eltern auf die Finger der Kleinen achten, damit es am Ende keine Tränen gibt.

Kindgerecht Kegeln

Da das Spiel schon Erwachsene herausfordert, sollte das Kegeln mit Kindern am besten mit einem kleinen Aufwärmtraining beginnen. So sollten die Eltern den Kindern zeigen, wie sie die Kugel am besten werfen und gemeinsam üben. Für einige Kinder ist es sicherlich das erste Mal auf der Kegelbahn und die Scheu vor dem neuen unbekannten Spiel lässt sich am besten gemeinsam behutsam abbauen.

Für eine Gruppe von Kindern eignen sich am besten Gruppenspiele in die Vollen. Präzisionswürfe dagegen sollten erst ab einem gewissen Alter und Training Teil des Spiels werden, denn die könnten die kleinen Spieler zu Beginn eher überfordern und frustrieren. Übrigens werden Kegelspiele wie die Fuchsjagd für Kinder besonders aufregend, denn dabei dürfen sie sich als Füchse und Jäger verkleiden.

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.