Kegel

Die neun Kegel sind neben der Bahn und den Kugeln Hauptdarsteller beim Kegelsport. Sie bestehen aus Kunstoff und werden auf den drei Bahnarten (Asphaltbahn, Bohlenbahn und Scherenbahn) gleichermaßen verwendet. Früher wurden sie aus Weißbuchenholz hergestellt.

Acht der Kegel haben einheitliche Maße: Sie sind 40 cm hoch und haben eine Masse von mindestens 1750 g bis maximal 1800 g. Daneben gibt es den sogenannten König, der 3 cm größer ist und ein Höchstgewicht von 1850 g hat.

Das Ziel des Spiels ist es, mit einem Wurf, einem sogenannten Schub, so viele Kegel wie möglich umzuwerfen. Oder die Spieler einigen sich darauf, bestimmte Kegelbilder zu kegeln.

Kegel auf einer Kegelbahn

Anordnung der Kegel

Die neun Kegel stehen auf der Kegelbahn am Ende der Lauffläche in einem Quadrat. Dieses Quadrat steht auf der Spitze. So ergeben sich fünf Reihen mit je einem, zwei, drei, zwei und einem Kegel. Der Abstand zwischen den Kegeln einer Reihe beträgt 50 cm.

Die Diagonale des Quadrates, also der Abstand zwischen dem linken und dem rechten äußeren Kegel in der mittleren Reihe bzw. dem vordersten und dem hintersten Kegel, beträgt einen Meter. Die Positionsnummern verlaufen aufsteigend von vorne nach hinten und von links nach rechts.

Unterscheidung der Kegel

Neben den Positionsnummern eins bis neun tragen die Kegel auch Namen. Neben dem König gibt es vier Damen, zwei Bauern, einen Vorder- und einen Hinterkegel. Der König steht im Zentrum des Kegelstandes auf Position fünf und wird deshalb auch Mittelkegel genannt.

Zu beiden Seiten des Königs stehen auf den Positionen vier und sechs die Eckkegel, die auch linker und rechter Bauer heißen. Die Bauern liegen in der Gewichtklasse 1750 g bis 1880 g. Zu dieser Gewichtsklasse gehören auch die zwei Damen auf den Positionen sieben und acht – oder auch linker und rechter Hintergassenkegel –  sowie der Hinterkegel Nummer neun. Der Vorderkegel steht in der ersten Reihe und trägt die Nummer eins. Er wiegt zwischen 1750 g und 1770 g und somit genau so viel wie die beiden Damen auf Position zwei und drei, die auch linker und rechter Vordergassenkegel heißen.

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.